Nazi-Schmierereien in Hohenems vermutlich aufgeklärt - Hintergrundinformationen: "Stopp die Rechten!" - Neonazi-Schmierer mit Kontakten

Ein 17-jähriger Hohenemser dürfte für die Schändungen des jüdischen Friedhofs in Hohenems und des islamischen in Altach sowie die Nazi-Schmierereien an diversen Gebäuden und Stolpersteinen in Hohenems verantwortlich sein. Dazu Hintergrundinformationen: "Stopp die Rechten!" - Hohenems: Neonazi-Schmierer mit Kontakten
lesen »

TOP

Der alltägliche Kampf. Lokale Initiativen und die Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus Diskussion

Ort und Zeit: vlm, Bregenz; 27.10.2015, 19 Uhr; Diskussionsleitung: Jutta Berger
lesen »

TOP

18.10.2015 - Jüdischer und islamischer Friedhof in Hohenems/Altach mit Nazi-Parolen und Hakenkreuz-Schmierereien geschändet

In der Nacht vom (17./18.10. 2015 haben unbekannte Täter auf dem jüdischen Friedhof in Hohenems und dem islamischen Friedhof in Altach rechtsextreme Symbole und ausländerfeindliche Parolen angebracht. Das Jüdische Museum, die Stolpersteine, die Asylunterkunft und das WIFI wurden bereits in der Nacht vom 4./5. Oktober 2015 mit Hakenkreuzen beschmiert. Bürgermeister Amann erhielt bereits zuvor Brief, der mit "Hitler-Gruß" unterzeichnet wurde.
lesen »

TOP

5.5.2015 - Präsentation des Siegerprojekts "Widerstandsmahnmal" in Bregenz

Im Rahmen der Gedenkveranstaltung zum 5. Mai, dem "Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus, wurde im Landhaus das prämierte Projekt von Nataša Siencnik vorgestellt.
lesen »

TOP

27.1.2015 - 70 Jahre Befreiung des KZ Auschwitz

Berichte zur Befreiung des KZ Auschwitz vor 70 Jahren (VN und vol.at)
lesen »

TOP

22.11.2014 - Ausschreibung/Wettbewerb für die Errichtung des "Widerstandsmahnmals/"Deserteursdenkmals" in Bregenz

Eine langjährige Forderung der JAMG ist in Erfüllung gegangen: Im Sommer 2015 wird das Mahnmal realisiert. Die Ausschreibung ist erfolgt. Einreichfrist für Wettbewerbsbeiträge: 15. Jänner 2015
lesen »

TOP

10.11.2014 - Meinrad Pichler, Mitbegründer der Johann-August-Malin-Gesellschaft, erhielt den Wissenschaftspreis des Landes Vorarlberg 2014

Am 10. November 2014 erhielt Meinrad Pichler als erster Historiker den Wissenschaftspreis des Landes Vorarlberg überreicht. Aus diesem Anlass führte Markus Barnay mit dem Preisträger ein Gespräch. Ein Beitrag in der "KULTUR".
lesen »

TOP

24.06.2014 - Gräberfeld in Hall: Erkenntnisse der Historikerkommission

Historikerkommission hat keine Hinweise gefunden, dass in der Psychiatrie in Hall in Tirol systematische Euthanasie stattgefunden hat. Aber: Die Untersuchungen der 228 Leichen am Anstaltsfriedhof des Psychiatrischen Krankenhauses Hall aus der NS-Zeit ergaben, dass viele PatientInnen während des Krieges einer hohen Sterblichkeit ausgesetzt waren. Der Grund ist nicht nur in Versorgungsmängeln zu sehen, sondern auch in der bewussten Benachteiligung nicht arbeitsfähiger Kranker. Mit hoher ...
lesen »

TOP

27.02.2014 - Ingrid Bertel: ORF-Beiträge zur Aufarbeitung der NS-Zwangsarbeit in Vorarlberg

Im November 2014 findet in Bregenz das 13. Zentrale Seminar von _erinnern.at_ zum Thema "Zwangsarbeit" statt. Dazu werden derzeit auch regionalgeschichtliche Unterrichtsmaterialien erstellt. Eine Zwischenbilanz in "Kultur nach 6" und "Vorarlberg heute" von Ingrid Bertel.
lesen »

TOP

13.02.2014 - Jahreshauptversammlung 2014 in "Kultur nach 6"

Guntram Pfluger im Gespräch mit Obmann Werner Bundschuh und Lesung von Christoph W. Bauer
lesen »

TOP

08.01.2013 / Ingrid Bertel führt anlässlich 30 Jahre Malin-Gesellschaft ein Gespräch mit dem Obmann

Ingrid Bertel hat das ORF-Archiv durchforstet und spricht in "Kultur nach 6" (8.1.2013) mit Werner Bundschuh über die Veränderungen des Geschichtsbilds in Vorarlberg.
lesen »

TOP

02.12.2012 / Brigitte Kompatscher in der "Neuen am Sonntag" zu 30 Jahre Johann-August-Malin-Gesellschaft

Sie wählte den Titel "Eine Arbeit, die Früchte getragen hat" und bezeichnet die Malin-Gesellschaft als "historisches Gewissen des Landes".
lesen »

TOP

13.11.2012 / Bregenz erinnert an Wehrmachtsdeserteure

Jutta Berger im "Standard" zu der sich langsam verändernden Erinnerungskultur in den Vorarlberger Gemeinden
lesen »

TOP
Übergabe

13.06.2012 / Fotosammlung der Malin-Gesellschaft - Übergabe an Stadtarchiv Dornbirn

Am Mittwoch, dem 13. Juni 2012, fand in einem kleinen Festakt die Übergabe des Fotobestandes der Johann-August-Malin-Gesellschaft an das Dornbirner Stadtarchiv statt.
lesen »

TOP

03.06.2012 / Jüdischer Friedhof erneut geschändet

In der Nacht vom 3. auf den 4. Juni 2012 wurden im Jüdischen Friedhof in Hohenems erneut Grabsteine umgeworfen.
lesen »

TOP
120709-Heimforschungsgeschichte

25.01.2012 / ORF-Bericht zum Vortrag von Horst Schreiber - Heimerziehung in Tirol und Vorarlberg

Horst Schreiber hat mit seinen Forschungen zur Heimerziehung in Tirol - die auch Vorarlberger Kinder und Jugendliche betraf - eine breite Debatte zu einem dunklen Thema der Pädagogik und des behördlichen Handelns angestoßen. Auf Einladung der Johann-August-Malin-Gesellschaft referierte er am 24. Jänner 2012 in Dornbirn.
lesen »

TOP

23.09.2011 / Forderung nach Deserteursdenkmal

Malin-Gesellschaft und Grüne treten für eine öffentliche Erinnerung an Wehrmachtsdeserteure und Wehrdienstverweigerer ein.
lesen »

TOP

05.08.2011 / Leserbrief: Kein Verständnis für Breivik-Verharmloser

Leserbrief von Werner Bundschuh in den VN (gekürzt abgedruckt)
lesen »

TOP