Gschwend - Bösch 04.07.2011

05.07.2011 / Eine Brücke für den Lebensretter Paul Grüninger

Die St. Gallener Regierung und der Vorarlberger Landtag müssen sich dem Antrag der "Grünen" stellen, den Grenzübergang Hohenems-Diepoldsau in "Paul-Grüninger-Brücke" umzubenennen. Am 4. Juli 2011 erfolgte die symbolische Umbenennung.
lesen »

TOP

30.12.2010 / Gastkommentar von Harald Walser in der "Presse": „Es klang wunderbar. Ganz judenrein!“

Anlässlich des Neujahrskonzerts weist Harald Walser auf die mangelnde Aufarbeitung der NS-Geschichte der Wiener Philharmoniker hin.
lesen »

TOP

05.07.2010 / 50. Todestag Dr. Otto Ender

Wegbereiter einer Diktatur oder verhinderter Demokrat? Zur Debatte um den ehemaligen Landeshauptmann und Bundeskanzler Dr. Otto Ender anlässlich seines 50. Todestages - Leserbrief von Werner Bundschuh
lesen »

TOP

21.06.2010 / VN-Kommentar von Arnulf Häfele: Zwei Leben. Ein Theodor.

Eine österreichische - auch eine Vorarlberger - Karriere im Rückblick: von der hohen Kunst der Anpassung und vom langen Gedächtnis der Archive.
lesen »

TOP

22.03.2010 / VN-Kommentar Arnulf Häfele: Der Würgeengel

Kommentar zum neuen Theaterstück "Rechnitz (Der Würgeengel)" und die Verbindung zu Vorarlberg.
lesen »

TOP

08.03.2010 / Die "ordentliche Rechte"

Leserbrief von Werner Bundschuh zur Bundespräsidentschaftskandidatur von Barbara Rosenkranz
lesen »

TOP

17.09.2009 / "Eine Herausforderung für die Politik"

Antisemitische Vorurteile sind noch tief verankert - Werner Bundschuh zum Vorarlberger Landtagswahlkampf
lesen »

TOP

25.08.2009 / "Heimische" Ausfälle

Leserbrief von Werner Bundschuh zum Antisemitismus im FPÖ-Wahlkampf
lesen »

TOP

17.07.2009 / Großzügiger zu Tätern als zu NS-Opfern

Werner Bundschuh über den Fall Kumpf und Österreichs Versäumnisse
lesen »

TOP

28./29.03.2009 / Gespenstische Unternehmen

Der österreichische Widerstand 1938 bis 1945 - Rezension von Harald Walser
lesen »

TOP

13.02.2009 / Otto Ender als Stipendienpate?

Werner Bundschuh: Kritik an Namensgebung für Stiftung
lesen »

TOP

23.12.2008 / Zuerst verschleppt, dann in der Heimat bestraft

Forschungsprojekt endete mit einem "Österreicherfest" für einstige ukrainische Zwangsarbeiter
lesen »

TOP

21.10.2008 / "Sie wollten die Geschichte fälschen"

Erinnerungsarbeit im polnischen Sobibór: Die Vorarlberger Gemeinde Silbertal gedenkt der im NS-Vernichtungslager ermordeten Ethnologin Eugenie Goldstern - Einer der SS-Mörder kam aus dem Montafoner Dorf.
lesen »

TOP

14.10.2008 / Illwerke in der NS-Zeit - Kritik an Dissertation

ORF Vorarlberg online - Eine Dissertation des Historikers Jens Gassmann über die Illwerke in der NS-Zeit sorgt für Diskussionen. Andere Historiker werfen Gassmann verharmlosende Wortwahl und schwere wissenschaftliche Mängel vor.
lesen »

TOP

01.07.2008 / An den Stätten verlorener Jugend. Ukrainische Ex-Zwangsarbeiter besuchten Vorarlberg

Ruhen lassen, nichts aufwühlen. Lange Zeit galt die Verdrängungsstrategie der Kriegsgeneration auch für das Thema Zwangsarbeit. Dass während des Nationalsozialismus in Vorarlberg 10.000 Zwangsarbeiter Sklavenarbeit leisten mussten, die meisten davon auf Baustellen der Illwerke und in der Textilindustrie, interessierte die Allgemeinheit nicht.
lesen »

TOP

25.06.2008 / Ehemalige Zwangsarbeiter zu Besuch in Vorarlberg

Dornbirn - Nikolaj Skrypnik muss mit den Tränen kämpfen, wenn er sich an die Zeit als Zwangsarbeiter bei den Illwerken im Montafon erinnert.
lesen »

TOP
Mykola Skrypnik

24.06.2008 / Ehemalige Zwangsarbeiter kehrten zurück

ORF Vorarlberg online - Ehemalige Zwangsarbeiter aus der Ukraine sind derzeit zu Gast in Vorarlberg und damit an den Ort zurückgekehrt, wo sie viel Elend erleben mussten. Mykola Skrypnik war einer von rund 4.000 Arbeitern, die auf den Baustellen der Illwerke eingesetzt waren.
lesen »

TOP