Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Vorarlberger Autoren Gesellschaft / Im Vertrieb der Vorarlberger Autoren Gesellschaft / Eva Grabherr (Hg.): "... eine ganz kleine Gemeinde, die nur von den Erinnerungen lebt!" Juden in Hohenems. Katalog des Jüdischen Museums Hohenems.

Eva Grabherr (Hg.): "... eine ganz kleine Gemeinde, die nur von den Erinnerungen lebt!" Juden in Hohenems. Katalog des Jüdischen Museums Hohenems.

1996, 271 Seiten, kt., 52 Abb., ISBN 3-901168-04-4, öS 350,- / € 25,44

 

→ zum Bestellformular


Das Verhältnis von Nichtjuden und Juden ist durch die Jahrhunderte ein Prüfstein des Zivilisationsgrades einer Gesellschaft gewesen. An diesem Verhältnis konnte abgelesen werden, in welchem Maß Obrigkeit und Bevölkerung bereit waren, "Andere" als Mitmenschen zu akzeptieren.

Ein Jüdisches Museum in einem Land zu ermöglichen und zu unterstützen, in dem keine jüdische Gemeinde mehr existiert, ist daher nicht nur ein Bekenntnis zur Verantwortung, die Erinnerung an diese Gemeinde auch stellvertretend zu bewahren für die, die das nicht mehr selber können; es ist darüber hinaus ein Eingeständnis, dass die Frage nach diesem Maß der Akzeptanz des "Anderen" so aktuell ist wie je zuvor.

Der Katalog reflektiert den Forschungsstand zur Geschichte der Juden im heutigen Vorarlberg. Er enthält außerdem eine Beschreibung der ausgestellten Objekte des 1991 eröffneten Jüdischen Museums Hohenems sowie eine umfangreiche Bibliographie zu Veröffentlichungen über Judentum und Antisemitismus in der Region.

 

Inhalt

Eva Graber
"... wie Sie sehen, eine ganz kleine jüdische Gemeinde, die nur von den Erinnerungen lebt!"
11
Karl Heinz Burmeister
Die jüdische Gemeinde in Hohenems im 17. und 18. Jahrhundert
15
Bernhard Purin
Judentum im süddeutschen Raum.
Die jüdische "Landschaft" im 17. und 18. Jahrhundert
23
Karl Heinz Burmeister
Jiddisch in Hohenems
29
Eva Grabherr
Die bürgerliche Gleichstellung der Juden im 19. Jahrhundert am Beispiel der Jüdiscen Gemeinde Hohenems
36
Uri. R. Kaufmann
Die Hohenemser Rabbiner Abraham Kohn und Aron Tänzer und die jüdischen Bestrebungen ihrer Zeit
45
Harald Walser
"Die Israeliten zum Muster nehmen"
Die jüdische Schule in Hohenems im 19. Jahrhundert
58
Sabine Fuchs
Der Aufstieg ins Bürgertum.
Die wirtschaftliche und soziale Dynamik der Hohenemser Judengemeinde im 19. Jahrhundert
67
Bernhard Purin
Der Komponist und Kantor Salomon Sulzer (1804-1890)
78
Kurt Greussing
Machtkampf und Weltanschauungsstreit nach 1867.
Die politischen Lager Vorarlbergs und die Juden
81
Werner Dreier
Vom Bürger zum Objekt der Verwaltung
Antisemitismus und Nationalsozialismus in Vorarlberg
98
Thomas Albrich
Die jüdischen "Displaced Persons" in Vorarlberg 1945-1954
118
Karl Heinz Burmeister
Die Juden in der Vorarlberger Landesgeschichtsschreibung
125
Erik Weltsch
Die Geschichte des Vereins "Jüdisches Museum Hohenems"
133
Kurt Greussing
Ein Jüdisches Museum in Hohenems.
Das Konzept der Ausstellung und die Geschichte des Projekts
138
Bernhard Purin
"Júdische Altertümer" - vom Ritualgegenstand zum Museumsobjekt
146
Elsa Prochazka
Blicke durch das Fenster.
Das Innere und das Äußere von Dokumenten
153
Roland Gnaiger
Vom "Burtscher-Haus" zur "Villa Heimann-Rosenthal".
Die Geschichte der Villa und ihre Adaptierung für das Jüdische Museum Hohenems
156
Bruno Winkler
Kommunikation an einem Erinnerungsort.
Vermittlungsarbeit im Jüdischen Museum Hohenems
161
Eva Grabherr, Johannes Inama, Bernhard Purin
Auswahlbibliographie zur Geschichte der Juden in Vorarlberg
169
Bildteil 199
Katalog der permanenten Ausstellung 207
Index 264
Die AutorInnen 270
Die Ausstellung 271