Werner Bundschuh / Harald Walser: Dornbirner Statt-Geschichten

Studien zur Geschichte und Gesellschaft Vorarlbergs, Band 1. 1987, 254 Seiten (vergriffen)

 

 → Vorarlberger Landesbibliothek

→ zum Download (PDF suchbar 20,1 MB)


Dieser Band ist als Beitrag zu einer kritischen Stadt- und Regionalgeschichte zu verstehen. Am Beispiel der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung Dornbirns in den letzten hundert Jahren werden von den Autoren Tendenzen deutlich gemacht, die auch für die Landesgeschichte Vorarlbergs Gültigkeit besitzen.

 

Inhalt

Vorwort 8
Wilhelm Stärk
Wesen und Arten des Dornbirners
Eine Anthologie der schönsten Lesefrüchte
14
Werner Bundschuh
Kreist das Blut der Ahnen
Zum Bild der Dornbirner Unternehmer im Werk von Hans Nägele
29
Leo Haffner
"Der Liberalismus bringt keinen Segen"
Martin Thurnher - ein Leben für den Konservativismus
83
Reinhard Mittersteiner
Die Genossen Handwerker
Zur Geschichte der Dornbirner Sozialdemokratie in der Monarchie
122
Werner Dreier
"Hier gab es keinen Unterschied"
Arbeiterschaft und Arbeiterbewegung Dornbirns in der Ersten Republik
169
Gernot Egger
Ach, der Stiefel glich dem Stiefel immer...
Verfolgung oppositioneller Arbeiter im Austrofaschismus und im Nationalsozialismus
200
Harald Walser
Der Tod eines Staatsdieners
Hugo Lunardon und der Nationalsozialismus in Dornbirn
210
Autorenvezeichnis
Namensregister
Ortsverzeichnis
Bildquellennachweis