Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Medien / 03.06.2012 / Jüdischer Friedhof erneut geschändet

03.06.2012 / Jüdischer Friedhof erneut geschändet

In der Nacht vom 3. auf den 4. Juni 2012 wurden im Jüdischen Friedhof in Hohenems erneut Grabsteine umgeworfen.

Fünf Grabsteine wurden von den Tätern umgeworfen, zwei Grabsteine sind laut Polizeiangaben zerbrochen. ---> link  

Bereits im Jahre 2001 war der Friedhof geschändet worden. ---> link

 

Das Neueste online
27.1.2022 - "Arbeit unter Zwang..." Online-Veranstaltung zum Internationalen Holocaust-Gedenktag 2022
In memoriam Dr. Reinhard Mittersteiner
Bregenzer Stadtkunde II (2021). Nationalsozialismus erinnern
Meinrad Pichler (2021): Spurensuche. 27 historische Biografien aus Vorarlberg
Harald Walser (2021): Ein Engel in der Hölle von Auschwitz. Das Leben der Krankenschwester Maria Stromberger
Kurt Bereuter (2021): Rankweil erkennt Natalie Beer den Ehrenring der Gemeinde "symbolisch" ab, das Land Vorarlberg bleibt zweifach säumig.
23.09.2021 - Harald Walser: Ein Engel in der Hölle von Auschwitz. Das Leben der Krankenschwester Maria Stromberger
Meinrad Pichler (2020): Brückenschlagen nach hinten und Blick nach vorn. Über die künstlerische und gesellschaftliche Positionierung der frühen Bregenzer Festspiele.
Werner Bundschuh (2021): Wie lange lässt sich Vergangenheit bewältigen, indem man sie vergessen macht?
Christof Thöny (2021): "Defiant German, defiant Jew". Die Erinnerungen von Dr. Walter Leopold und ihr Bezug zu Bludenz
Kurt Bereuter (2021): Ehrenbürgerin von Rankweil etc.: Eine alte Debatte mit Folgen? Natalie Beer und ihre NS-Vergangenheit, die niemals vergangen war
10.06.2021 - Buchpräsentation "Auf Wiedersehen, Kinder! Ernst Papanek. Revolutionärer Reformpädagoge, Retter jüdischer Kinder"
05.05.2021 - Online-Vortrag Harald Walser: "Politik, Geld, Macht – Die Hintermänner der NSDAP"
17.04.2021 - Hilda Monte zum Gedenken
05.04.2021 - Friedensweg in Überlingen - abgesagt