Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Veranstaltungen / 17.07.-30.08.2020 – teatro caprile: „Auf der Flucht: Gargellen–Sarotla–Schweiz“

17.07.-30.08.2020 – teatro caprile: „Auf der Flucht: Gargellen–Sarotla–Schweiz“

17., 18. und 19. Juli 2020, 21., 22. und 23. August 2020, 28., 29. und 30. August 2020. Treffpunkt: Kirche Gargellen 9:00 Uhr.

Die Montafoner  Theaterwanderung präsentiert:

„Auf der Flucht: Gargellen–Sarotla–Schweiz“ eine partizipative theatrale Performance

Diese Theater-Performance findet nun das achte Jahr an folgenden Tagen statt:

17., 18. und 19. Juli 2020
21., 22. und 23. August 2020
28., 29. und 30. August 2020

Treffpunkt: Kirche Gargellen 9:00 Uhr

teatro capirle 003
Aufgrund der ausverkauften Vorstellungen im vergangenen Sommer wird die bisher erfolgreichste Theaterinszenierung von teatro caprile mit mehr als 2000 BesucherInnen auch 2020 wieder stattfinden. Um sich rechtzeitig Karten zu sichern, informieren wir Sie bereits jetzt über unsere Aufführungstermine.

Karten sind auch als Geschenkgutscheine ab sofort bei Montafon Tourismus erhältlich.

Basierend auf Zeitzeugenberichten, historischen Dokumenten und literarischen Texten von Franz Werfel, Jura Soyfer u.a. spürt das teatro caprile in theatralischen und tänzerischen Streiflichtern den Fluchten während der NS-Zeit nach. Gemeinsam mit den Wanderbegleitern und den Schauspielern lotet diese Theaterproduktion das Verhältnis von Grenze und deren Überschreitungen aus. Gelände, Geräusche von Wind, Wasser und Steinen, Licht und Schatten; Nebel, Regen und Schnee, Tiere, die den Weg kreuzen, werden zu Orientierungsmarken. Unterschlupf und die Unterstützung der lokalen Bevölkerung werden überlebenswichtig. Emotionale Dichte und historische Fakten machen „Auf der Flucht“ zu einem beeindruckenden kulturellen und künstlerischen Event. Gespielt wird im Hotel Madrisa, in Alphütten und im freien Gelände, die dargestellten Figuren und das Publikum durchmessen gleichermaßen das herrliche Gebirgspanorama mit dem einen Ziel: das Sarotla-Joch. Natürliches Licht, Originalschauplätze und die Fähigkeit von Regisseur und Ensemble, mit einem Minimum an Mitteln maximale Ausdruckskraft zu erlangen, verdichten sich in der Dramaturgie dieses Stückes zu einer kammerspielengen Aufführung.

Die Einbindung des Publikums schafft eine dynamische Entwicklung von Täter-, Opfer- und Augenzeugenperspektiven dank der situativen Veränderungen in den Blick- und Wahrnehmungsachsen, die bei den "Mitflüchtenden" sowohl Bedrohung als auch Bedrohtwerden hervorrufen. 

teatro caprile 005

Für Gäste aus der weiteren Umgebung bietet der Besuch eine gute Möglichkeit, Gargellen kennenzulernen und in den Tagen vor oder nach der Theateraufführung die Vielfalt an gastronomischen und touristischen Angeboten auf höchstem Niveau zu genießen. Für Übernachtungen empfehlen sich das Traditionshotel Madrisa in Gargellen oder das Pauschalarrangement des Hotels Bachmann sowie weitere Unterkünfte

RESERVIERUNG über MONTAFON TOURISMUS.
Auskunft unter: Tel. +43 (0)50 6686 0

Eintritt: 34 Euro pro Person / Jugendliche bis 18 bezahlen die Hälfte.

Reservierung gültig bei Überweisung auf das Vereinskonto bei der Sparkasse Bludenz Bank AG
IBAN: AT36 2060 7032 0004 2459 (BIC SSBLAT21XXX)

Gruppenermäßigung ab 10 Personen.

 

Zur Beachtung:

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Grundkondition wird vorausgesetzt. Wir empfehlen festes Schuhwerk und die Mitnahme von leichter Verpflegung und Getränken, Wanderstöcken sowie Sonnen- oder Regenschutz. Wir weisen darauf hin, dass es sich um eine professionelle Theateraufführung und um ein Stück mit sehr emotionalem Inhalt handelt. Aus diesem Grund ist die Veranstaltung für Kinder unter 13 Jahren sowie für die Mitnahme von Hunden nicht geeignet.

Dauer  ca. 5 1/2 Stunden, davon Nettogehzeit 4 Stunden (hin und  zurück).Die Wanderung findet bei JEDEM Wetter statt; bei Regenwetter werden verkürzte Routen gewählt.

Anmeldungen unbedingt erforderlich.
Weitere Details auf unserer Homepage:

teatro caprile
Vorarlberg - Wien
0043 (0) 676/92 69 691
teatro.caprile@aon.at
www.teatro-caprile.at
www.facebook.com/teatrocaprile

Spiel: Roland Etlinger, Katharina Grabher, Maria King, Andreas Kosek und Mark Német, Friedrich Juen.
Konzept: Katharina Grabher
Choreographie: Maria King 

Regie:
Andreas Kosek 
Bergcoaching, Komparserie und Moderation: Friedrich Juen, Stefanie Juen, Herbert Egle, Ferdinand Bolter

Rezensionen:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/fluchtroute-wird-zur-theaterbuehne-tarantino-im-kuhstall.1076.de.html?dram:article_id=429025

https://www.sn.at/leben/reisen/das-ziegengloeckchen-75204622

https://www.sueddeutsche.de/reise/oesterreich-ueber-die-grenze-1.4091864

https://www.srf.ch/play/radio/popupaudioplayer?id=3506b7f8-133d-4454-ace0-c60ef1124810

http://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/5068259/Wer-nicht-kuschte-ward-zerrissen

https://www.kulturzeitschrift.at/kritiken/theater?b_start:int=30

https://www.vetexbart.be/montafon/

https://roosenboomfotografie.nl/wandelvakantie-oostenrijk-actief-door-de-bergen-van-montafon/

https://youtube/47waEtt0FwI  Trailer sponsered by MBS, featured by Christian Böhm.

www.montafon.at/5-Audio/1-Montafon/Beitrag-Theaterwanderung.mp3


Wir danken:

Land Vorarlberg
Zukunftsfonds der Republik Österreich
Gemeinde St. Gallenkirch
Montafon Tourismus
Tourismusverband Gargellen
illwerke vkw AG
Sparkasse Bludenz
Hotel Madrisa
Museen Montafon
Voralberg Tourismus
Gargellen Bergbahnen
Johann August Malin Gesellschaft
Jüdisches Museum Hohenems
Vorarlberger Landesmuseumsverein
erinnern.at
Montafonerbahn Aktiengesellschaft
Alpine Peace Crossing

teatro capirle 003

teatro capirle 003

teatro caprile 005

teatro caprile 005