Johann-August-Malin-Gesellschaft

Die Johann-August-Malin-Gesellschaft widmet sich der Erforschung der Vorarlberger Zeitgeschichte, und hier besonders ihren lange vernachlässigten Themen wie Antisemitismus, Austrofaschismus und Nationalsozialismus. Sie bringt sich auch in öffentliche Debatten zu diesen Fragen ein.

Die Gesellschaft zählt gegenwärtig rund 200 Mitglieder. Neue Mitglieder sind immer willkommen - als Forschende ebenso wie als Unterstützer/innen. Sie beziehen außerdem die Publikationen der Gesellschaft erheblich vergünstigt.

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten wollen, wenden Sie sich bitte an eine der untenstehenden Mail-Adressen.

Mail-Kontakte:

Für Mitglieder und Neuaufnahmen: Pichler.Regina [at] gmail.com
Für Mitteilungen, Anregungen, Forschungs- und andere Fragen:
office [at] malingesellschaft.at
Obmann: Werner.Bundschuh [at] malingesellschaft.at
Für den Bezug von Publikationen der Malin-Gesellschaft (im Verlag der Vorarlberger Autoren Gesellschaft): maria.greber [at] vol.at

Sie können sich aber auch gleich hier mit uns in Verbindung setzen:

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur Mitteilungen mit Klarnamen und vollständiger Anschrift beantworten.