Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Veranstaltungen / 01.06.2016 - "Dornbirner Geschichtswerkstatt": Täter Helfer Trittbrettfahrer – Nationalsozialismus in unserer Region

01.06.2016 - "Dornbirner Geschichtswerkstatt": Täter Helfer Trittbrettfahrer – Nationalsozialismus in unserer Region

Ort und Zeit: Gasthaus Vorarlberger Hof, 1. Juni 2016, 19.30 Uhr. Vortrag MMag. Kurt Bereuter, Dr. Werner Bundschuh und Dr. Wolfgang Proske

 

Im August 1942 floh die jüdische Familie Kaufmann mit ihrer fünfjährigen Tochter aus dem Ghetto Kielce in Polen. Die drei wurden aufgegriffen und zum dort stationierten Vorarlberger Gendarm Alfred Lusser (1911-1992) gebracht. „Lusser trat den Mann und schlug die Frau mehrmals ins Gesicht. Dann stellte er sie gegen die Wand und erschoss zuerst den Mann, dann die Frau und zuletzt das Kind und ging ruhig davon“, ist in Justizakten zu lesen, die im Österreichischen Staatsarchiv bewahrt werden. Zuvor habe Lusser gegrinst und auf einen Einwand gesagt: „Das ist nur ein Judenkind.“ 

Ende Januar 2016 erschien Band 5 der Reihe „Täter Helfer Trittbrettfahrer“ mit dem Untertitel „NS-Belastete aus dem Bodenseeraum“. Darin sind neben dem oben zitierten Fall noch folgende Biografien enthalten, die Vorarlberg und auch Dornbirn berühren: Edwin Albrich, Walter Flaig, Anton Plankensteiner, Josef Vallaster und Theodor Veiter.

Der Herausgeber Dr. Wolfgang Proske stellt das Buch sowie das zugrundeliegende Konzept der Buchreihe vor, MMag. Kurt Bereuter sowie Dr. Werner Bundschuh sprechen über konkrete Fälle. 
Buchverkauf vor Ort: 
Proske, Wolfgang (Hg.): Täter Helfer Trittbrettfahrer, Band 5: NS-Belastete aus dem Bodenseeraum, Gerstetten 2016, ISBN 978-3-945893-04-3

Das Neueste online
11.03.2024 – Podiumsgespäch: Severin Holzknecht – "'Ich hätte mein Herzblut gegeben, tropfenweise, für dieses Lächeln.' Zur Biographie von Ida Bammert-Ulmer"
Nachruf Bernhard Purin (1963–2024)
11.03.2024 – Jahreshauptversammlung 2024
23.08.–01.09.2024 – Theaterwanderung: "Auf der Flucht" – Eine Grenzerfahrung zwischen Österreich und der Schweiz – Termine 2024
19.03.2024 – Vortrag: "Von der Straße in das Parlament oder doch vom Parlament auf die Straße?"
03.05.2024 – Vortrag: Johannes Spies – "Selma Mitteldorf. Oberfürsorgerin von Vorarlberg“
23.04.2024 – Vortrag: Ina Friedmann – "Unerwünschtes 'Erbe'. Zwangssterilisierungen im Nationalsozialismus in Vorarlberg"
11.01.–26.06.2024 – Filmsalon im Spielboden
21.02.2024 und 22.02.2024 – Filmpräsentation: "Wer hat Angst vor Braunau? – Ein Haus und die Vergangenheit in uns"
22.01.2024 – Buchpräsentation: Harald Walser "Vorarlbergs letzte Hinrichtung. Der Fall des Doppelmörders Egon Ender"
17.01.2024 – Vortrag: Meinrad Pichler "150 Jahre Vorarlberger Bildungsgeschichte"
+ + + ERINNERN:AT und Johann August-Malin-Gesellschaft: aktueller Hinweis + + +
07.02.2024 – Vortrag: Florian Guggenberger – "Die Vorarlberger Widerstandsgruppe ,Aktionistische Kampforganisation‘. Geschichte – Schicksale – Erinnerungskultur"
24.01.2024 – Buchpräsentation und Lesung: "Ein Lehrerleben in Vorarlberg. Albert Schelling 1918 – 2011"
26.01.2024 – Vortrag und Gespräch: "Vergessene Opfer. Die Verfolgung der 'Asozialen' im NS-Staat – und danach"