11.05.2023 - Lesung: "Wider das Vergessen"

Lesung mit Grid Marrisonie musikalisch begleitet von Johanna Hollenstein (Querflöte). Veranstaltungsort: FMH Frauenmuseum Hittisau, Platz 501, 6952 Hittisau, 11.05.2023, 19:00 Uhr.

Die Auseinandersetzung mit der derzeitigen Ausstellung im Frauenmuseum Hittisau “Zwischen den Welten” hat Grid Marrisonie dazu geleitet, Gedichte der amerikanischen Schriftstellerin Lily Brett aus deren Buch “Auschwitz Poems“ zu lesen.

Lily Bretts Eltern haben die Gräuel des KZ erlebt und nie darüber gesprochen und dennoch erspürt die Autorin Bilder und Erlebnisse. In sparsamen konzentrierten Sätzen beschreibt Brett das Grauen, das ihre Eltern nie aussprechen konnten.

Grid Marrisonie schreibt, fotografiert, erarbeitet Rauminstallationen und Installationen im öffentlichen Raum.

Johanna Hollenstein unterrichtet an der Musikschule Bregenzerwald und am BORG Egg und ist Mitglied im Sinfonieorchester Liechtenstein. Hollenstein spielt bei der Lesung Werke von Telemann und Werner Pirchner.

Eintritt: EUR 15,- (Lesung inkl. Ausstellungsbesuch).

Es wird um Anmeldung unter gebeten.

Einsichten in die künstlerische Arbeit von Grid Marrisonie bietet die Website www.marrisonie.at. (Quelle: Frauenmuseum Hittisau)

Einsichten in die künstlerische Arbeit von Grid Marrisonie bietet die Website www.marrisonie.at. (Quelle: Frauenmuseum Hittisau)

Das Neueste online
11.03.2024 – Podiumsgespäch: Severin Holzknecht – "'Ich hätte mein Herzblut gegeben, tropfenweise, für dieses Lächeln.' Zur Biographie von Ida Bammert-Ulmer"
Nachruf Bernhard Purin (1963–2024)
11.03.2024 – Jahreshauptversammlung 2024
23.08.–01.09.2024 – Theaterwanderung: "Auf der Flucht" – Eine Grenzerfahrung zwischen Österreich und der Schweiz – Termine 2024
19.03.2024 – Vortrag: "Von der Straße in das Parlament oder doch vom Parlament auf die Straße?"
03.05.2024 – Vortrag: Johannes Spies – "Selma Mitteldorf. Oberfürsorgerin von Vorarlberg“
23.04.2024 – Vortrag: Ina Friedmann – "Unerwünschtes 'Erbe'. Zwangssterilisierungen im Nationalsozialismus in Vorarlberg"
11.01.–26.06.2024 – Filmsalon im Spielboden
21.02.2024 und 22.02.2024 – Filmpräsentation: "Wer hat Angst vor Braunau? – Ein Haus und die Vergangenheit in uns"
22.01.2024 – Buchpräsentation: Harald Walser "Vorarlbergs letzte Hinrichtung. Der Fall des Doppelmörders Egon Ender"
17.01.2024 – Vortrag: Meinrad Pichler "150 Jahre Vorarlberger Bildungsgeschichte"
+ + + ERINNERN:AT und Johann August-Malin-Gesellschaft: aktueller Hinweis + + +
07.02.2024 – Vortrag: Florian Guggenberger – "Die Vorarlberger Widerstandsgruppe ,Aktionistische Kampforganisation‘. Geschichte – Schicksale – Erinnerungskultur"
24.01.2024 – Buchpräsentation und Lesung: "Ein Lehrerleben in Vorarlberg. Albert Schelling 1918 – 2011"
26.01.2024 – Vortrag und Gespräch: "Vergessene Opfer. Die Verfolgung der 'Asozialen' im NS-Staat – und danach"