Meinrad Pichler (Hg.): Nachträge zur neueren Vorarlberger Landesgeschichte

Beiträge zu Geschichte und Gesellschaft Vorarlbergs, Band 1. Bregenz, Fink's Verlag 1983 (1. Aufl. 1982), 212 Seiten (vergriffen)

 

b01.jpg (17938 Byte)

 

Vorarlberger Landesbibliothek

→ zum Download (PDF suchbar 13,4 MB)

Überlegungen und Material zu einigen Themen der neueren Landesgeschichte einzubringen, die noch keineswegs als gesicherte Posten in einer historischen Bilanz der Entwicklung Vorarlbergs abgebucht werden können, ist das Anliegen dieses Sammelbandes. Entsprach Vorarlberg in jenem Dreivierteljahrhundert von ca. 1870 bis 1945, das unserer aktuelIen Geschichte voranging, wirklich dem Muster eines Landes, wie es im gängigen Geschichtsbild propagiert wird - besonnen, demokratisch, eigenständig, stets den Weg der goldenen Mitte haltend?

Die Beiträge des vorliegenden Bandes widersprechen einem solchen Befund. Die geistigen Zeitströmungen und die gesellschaftlichen Grundkonflikte haben auch in Vorarlberg gewirkt: Der Kampf der Konservativen gegen den Liberalismus, der christliche Antisemitismus, die militärische Aufrüstung der Vorarlberger Konservativen in der Ersten Republik, die sozialistische Arbeiterbewegung der Zwischenkriegszeit, die frühe Liaison von Vorarlberger Industriellen und Nazis, die nationalsozialistische Herrschaft im Land und das gequälte Verhältnis der Vorarlberger Geschichtsschreibung zu diesem Zeitabschnitt - alles Themen dieses Bandes - sind dafür ein Beleg.

 

Inhalt

 

Vorwort

Leo Haffner
Die Aufklärung und die Konservativen.
Ein Beitrag zur Geschichte der katholisch-konservativen Partei in Vorarlberg

10

Norbert Peter
Christlicher Antisemitismus am Beispiel der Hohenemser Judengemeinde

32

Werner Dreier
Gegen Sozialisten und Nazis.
Der Vorarlberger Heimatdienst als Vertreter bürgerlich-konservativer Interessen

51

Ludger Rape
Die Vorarlberger Heimwehr und die bayerische Rechte 1920-1923

74

Harald Walser
Die Hintermänner.
Vorarlberger Industrielle und die NSDAP 1933-1934

96

Kurt Greussing
Grenzstationen - Umbruch und Diktatur.
Die Vorarlberger Sozialdemokratie 1918/19 und 1934-1938

107

Hermann Brändle
Im Einklang.
Der Februar 1934 im Spiegel der Vorarlberger Presse

143

Gernot Egger
Vorarlberg und die Republik in Spanien 1936-1939

156

Meinrad Pichler
Eine unbeschreibliche Vergangenheit.
Die Vorarlberger Geschichtsschreibung und der Nationalsozialismus

191
Nachweise 207
Namensregister 208

 

Das Neueste online
01.02.2023 - Vortrag: "'[S]chon vor dem Umbruch der Bewegung nahe … .' Theo Bildstein – Turner, Lehrer und Karrierist im Nationalsozialismus"
15.04.2023 - Öffentliche Führung: "Erinnern in Bregenz"
02.-05.04.2023 - Zweite Studienreise nach Auschwitz und Krakau
04.02.2023 - Öffentliche Führung: "Erinnern in Bregenz"
27.01.2023 - Veranstaltungen zum Internationalen Holocaust-Gedenktag 2023
12.01.2023 - Vortrag: "'Jüdische Dirndl' und 'echte Volkstrachten'. Zur NS-Kulturpolitik in Vorarlberg."
16.12.2022–16.04.2023 - Ausstellung: "Marko Zink M 48° 15' 24.13'' N, 14° 30' 6.31'' E Mauthausen – Die Tilgung von Erinnerung"
12.12.2022 - Buchpräsentation und Gespräch: "Flavia Guerrini – Vom Feind ein Kind. Nachkommen alliierter Soldaten erzählen."
07.12.2022 – Dokumentarfilm: "Final Account"
17.11.2022 - Vortrag und Gespräch: "Vorarlberger als Akteure bei Entrechtung und Vernichtung im Nationalsozialismus"
10.11.2022 - Vortrag: "Mutig und menschlich: Ernest Prodolliet, Schweizer Vizekonsul und Fluchthelfer in Bregenz 1938"
17.10.2022 - "profil" zu 40 Jahre J.-A.-Malin-Gesellschaft
14.10.2022 - Geführter Rundgang: "Sie mussten sterben, weil sie anders waren"
04.10.2022 - Vorträge: "Erinnerungs- und Geschichtspolitik von 1945 bis heute" und "O Hoamatle – Vorarlberger Kulturpolitik der 1960er bis 1980er Jahre und die Abwehr der 'Linken'"
28.09.2022 - Vortrag: "Hermann Rhomberg – Unternehmer, Firmenpatron, Werbestratege und Nationalsozialist"