Startseite

 

 

English

Terminhinweise


 "Alarmtauchen"  Ein Theaterstück zur NS-Zeit in Lustenau von Café Fuerte/Tobias Fend. 
Termine im Mai -  Lokomotivwerkstatt Museum Rhein-Schauen, Höchster Straße 4, 6890 Lustenau.

 

 Bernhard Weidinger: Ideologie und Einfluss der schlagenden Burschenschaften
Zeit und Ort: 22. Mai 2018, 19 Uhr, Bregenz, Theater KOSMOS, Mariahilfstraße 29


Zeitzeugengespräch und Lesung mit Stefan Horvath: „Ich war nicht in Auschwitz“
Ort und Zeit: Dienstag, 5. Juni 2018, 19.30 Uhr, Kolpinghaus Dornbirn (Kl. Saal, 4. Stock).

 

teatro caprile: „Auf der Flucht: Gargellen – Sarotla – Schweiz“
Heuer an folgenden Wochenenden: 13., 14. und 15. Juli 2018; 24., 25. und 26. August 2018; 31. August sowie 1. und 2. September 2018, jeweils 9.00 Uhr. Treffpunkt: Kirche Gargellen.

       


Auf unserer Website:


TEXTE zur Geschichte Vorarlbergs im 19. und 20. Jahrhundert und zur öffentlichen Diskussion über historische Themen

 

 

Zur Orientierung auf unserer Website

 

Wir sind seit Ende 2000 online. Seit ihrer Gründung im Jahr 1982 hat die Johann-August-Malin-Gesellschaft zahlreiche Buchpublikationen herausgegeben. Sie finden voll suchbare PDF-Scans der meisten Bücher online. Wir verweisen auch auf andernorts erschienene Veröffentlichungen, die im Umkreis der Gesellschaft entstanden sind.

Unter Texte finden Sie Aufsätze zu verschiedenen Arbeitsbereichen der J.-A.-Malin-Gesellschaft. Diese Texte, die sonst meist nur in Bibliotheken erhältlich sind, erscheinen uns für die geschichtswissenschaftliche Debatte in Vorarlberg nach wie vor wesentlich. Sie werden deshalb hier zugänglich gemacht.

Mit dem Lexikon "Verfolgung und Widerstand in Vorarlberg 1933-1945", aus einer inzwischen vergriffenen Buchveröffentlichung der Malin-Gesellschaft von 1985, steht eine wesentliche Dokumentation zur Vorarlberger Zeitgeschichte aktualisiert zur Verfügung.

Informationen zu neueren Aktivitäten der Gesellschaft und zu öffentlichen Auseinandersetzungen über Geschichte und Geschichtspolitik finden Sie in der Rubrik Aktuell. Frühere Aktivitäten bis einschließlich 2005, zum Beispiel Veranstaltungen oder Beteiligungen an öffentlichen Debatten, sind im Archiv dokumentiert. Dort finden Sie auch Informationen zu Ausstellungen, an denen die Malin-Gesellschaft beteiligt war.

Die Links verweisen auf thematisch weiterführende Institutionen und Materialien.