Sie sind hier: Startseite / Publikationen / Andere Verlage / Neuere & ältere Titel / Kurt Greussing (Hg.): Die Roten am Land. Arbeitsleben und Arbeiterbewegung im westlichen Österreich.

Kurt Greussing (Hg.): Die Roten am Land. Arbeitsleben und Arbeiterbewegung im westlichen Österreich.

Steyr, Museum Industrielle Arbeitswelt 1989, Text-Bild-Band im Großformat, 193 Seiten, kt., 180 Abb., ISBN 3-900971-01-3
 

e02.jpg (19168 Byte)

 

Vorarlberger Landesbibliothek

→ zum Download (PDF suchbar 23,5 MB)

Vor hundert Jahren haben sich in den Dörfern und Kleinstädten Osterreichs dramatische Wendungen vollzogen: sozial, politisch, kulturell. Denn durch Bahnbau und Industrialisierung ist in die ländlichen Gebiete unseres Landes eine Schneise geschlagen worden, die die alten Verhältnisse teilweise gründlich erschüttert, teilweise aber auch harten Widerstand gegen das Neue herausgefordert hat.

Diese Umwälzungen nährten bei vielen den Wunsch nach besseren, gerechteren, solidarischeren Verhältnissen; andere sahen Gefahr: die Gefahr des Umsturzes der alten Ordnung, der alten Machtverhältnisse, der Sicherheit des gewohnten Lebens und der vermeintlich immer schon gelebten sozialen Beziehungen. Allemal waren es Hoffnungen auf eine andere Gesellschaft, die viele Männer und Frauen, sozialdemokratische ebenso wie katholische, bei ihrer politischen Tätigkeit beflügelt haben: Es ging um die Heimat Dorf, um Lebensbilder und Zukunfts(t)räume.

Der vorliegende Text-Bild-Band schildert weniger die Entwicklung der politischen Organisationen als vielmehr die Lebensmilieus, die sich Arbeiterinnen und Arbeiter - oft Zuwanderer - aufgebaut haben, abseits der konservativen dörflich-kleinstädtischen Kultur und oft in massivem Gegensatz zu ihr. Mit seinen 180 Abbildungen und 18 Textbeiträgen ist der Band nicht nur eine historische Dokumentation, sondern eine spannende Sozialreportage - bis in die Gegenwart.

 

Inhalt

Vorwort 6
Josef Weidenholzer 7
Land im Wandel - Das langsame Ende der Vergangenheit 8
Harald Walser
"Lieber mit Hindernissen Jahre kämpfen und dann..."
Reformansätze im Bregenzerwald
zur Zeit Franz Michael Felders (1839-1869)
13
Baustellen als Bruchstellen - Bahnen der Hoffnung 18
Wolfgang Meixner
"...daß es keine dümmere Phrase gibt, als zu sagen, es war immer so"
Johann Filzer - Sozialistische Bauernagitation in Tirol und Vorarlberg um 1900
22
Hanns Haas
Schubkraft der Utopien, Schwerkraft der Verhältnisse.
Der Salzburger landwirtschaftliche Wanderlehrer Anton Losert zwischen Urchristentum, Sozialdemokratie und Anarchismus
29
Arbeitszuwanderung - Verschubmassen der Konjunkturen 35
Margot Rauch
Die Aisenponeri.
Italienische Arbeitsmigranten in Tirol vor dem Ersten Weltkrieg
39
Soziale Struktur - politische Bewegung 43
Josef Stockinger
Arbeiter im Industrie-Dorf: Simulanten, Aufwiegler, Socialisten.
Arbeitsbedingungen und Arbeiterschaft im Zweigwerk Letten der Österreichischen Waffenfabriksgesellschaft
50
Udo B. Wiesinger
"Ihr wißt es, was der erste Mai will".
Maifeiern in Oberösterreich 1890 bis 1918
57
Land-Los: Knechte, Mägde, rote Inseln 73
Franziska Schneeberger
"Der Druck kumt von oben...".
Eine "Dienstbotenkarriere" im Salzburger Pinzgau
75
Andreas Resch
"Rotes Gsott" und christlichsoziale Bauern.
Der Steyrer Landarbeiterstreik im Jahre 1922
81
Johann Mayr
"...die schwieligen Arbeitshände zum Bunde gereicht".
Leopold Reiter - Karl Spielbüchler:
Sozialdemokratische Politik für Bauern und Arbeiter
84
Hubert Hummer
"Waun heit mei Vota aufstand, der sogat, ihr hoabts den Hümmi auf der Welt. Des haum mir erkämpft...".
Ein Bericht zu politischen Sozialisation im Kohlenbergbau-Revier
93
Schick dich in die Welt hinein...
Christliche Arbeiterbewegung
99
Bernhard Natter
Ein "Schutzdamm gegen die Sturmesfluten des Sozialismus".
Zur politischen Funktion der Bildungs- und Kulturarbeit der katholischen Arbeiterbewegung in Tirol vor 1934
106
Bruchlinien der Gesellschaft:
Antisemitismus, Sittlichkeit, Heimat
111
Eveline Böckle
Landfremd, sozialdemokratisch, jüdisch.
Die dreifache Ausgrenzung des Samuel Spindler
114
Andrea Mayr
"Geh deine Bahn und laß die Leute schwätzen".
Leben und Politik der Tiroler Landtagsabgeordneten Maria Ducia (1875-1959)
126
Markus Barnay
Echte Vorarlberger" und "fremde Bettler".
Bildung von Landesbewußtsein und Ausgrenzung von Zuwanderern in Vorarlberg im 19. und 20. Jahrhundert
133
Wehr der Heimat - Schutz der Republik 138
Wolfgang Quatember
Generalstreik im Dorf.
Der Aufstand des Republikanischen Schutzbundes im Februar 1934 in Ebensee
145
Franz Steinmaßl
Scheidewege.
Der Februar 1934 und die Folgen:
Drei politische Lebensbilder aus dem Unteren Mühlviertel
148
Vom Proletarier zum Soldaten der Arbeit 156
Nach 1945: Die Roten am Land - zu Hause? 166
Erika Thurner
Vom proletarischen Insel-Dasein zum Leben im "Roten Salzburg".
Salzburger Impressionen nach dem Zweiten Weltkrieg
173
Einsichten. Aussichten. 179
Hildegard Fraueneder
Arbeite, Frau, die Freude kommt von selbst!
Frauenalltag von 1945 bis heute
182
Bildquellen 191
Autorinnen und Autoren 193