Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Weiteres / Ilse Krumpöck: Aurelius Polzer - Ein Wegbereiter des Nationalsozialismus im Pressespiegel

Ilse Krumpöck: Aurelius Polzer - Ein Wegbereiter des Nationalsozialismus im Pressespiegel

Das Buch erscheint im Jänner 2021 im Innsalz-Verlag.

Dass Aurelius Polzer als Exponent der „Los von Rom“- Bewegung  und Freund des Georg Ritter von Schönerer in der k.u. k. Monarchie mit seinem pseudoreligiösen Fanatismus und seiner dünkelhaften „Deutschtümlerei“ ein höchst unbequemer Zeitgenosse war, geht aus dieser Biografie hervor. Auch wenn in der vorliegenden Lebensschilderung des strafversetzten Vorarlbergers ein Akzent auf seiner Tätigkeit in Horn und nach seiner erzwungenen Pensionierung ein weiterer Schwerpunkt auf seinen Agitationen in Graz liegt, so wird hier seine Kindheit in Tisis, seine Adoleszenz in Innsbruck und Wien, seine Tätigkeit als Gymnasiallehrer in Reichenberg sowie seine sektiererische Mission als Apostat und bornierter Feind des katholischen Klerus anhand der zeitgenössischen Presse präzise ausgeleuchtet. Nicht zuletzt wird seine Vorreiterrolle als herausragender Antisemit minutiös behandelt.